Mainzer Meisterkonzert

Wild und elegant

22. April 1885: Antonín Dvořáks 7. Sinfonie hat Premiere! Amerika und die berühmte Musik, die er dort komponieren wird, liegen in ferner Zukunft.

Doch London hat den Komponisten aus dem exotischen Böhmen bereits mit offenen Armen aufgenommen und die Philharmonic Society bittet ihn um eine neue Sinfonie. Und Dvořák? Er reibt sich die Hände. Sie bekommen ihre Sinfonie, und was für eine! Bei der Premiere ist die St. James' Hall mit ihren 2000 Plätzen gerammelt voll. Selbst der Duke of Edinburgh ist da, auch der scharfzüngige Musikkritiker George Bernard Shaw. Und? Standing Ovations für einen Dvořák bei dem man die Volksmusik mithört. Ihr Geist ist immer dabei – aber auch der große musikalische Einfall. Ein Dvorák - wild und elegant, das lieben nicht nur die Engländer. Auch Béla Bartók ist Meister im Verarbeiten von bäuerlicher Folklore und Christian Tetzlaff kann seine technische Brillianz mit einem Hauch romantischem Schmelz auf der Geige zu einem wahren Feuertanz verbinden.

Konzerte: Klassik
Sa., , Rheingoldhalle
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 18:00 Uhr

bestuhlt

Eintrittspreise: Einzelkarten
“Gold”: 70 /Kat. I: 52 / Kat. II: 46 / Kat. III: 34 / Kat. IV: 18

ABO 7 Konzerte:
Kat. I: 240 / Kat. II: 210 / Kat. III: 148 / Kat. IV: 89

(Preisangaben in € inkl. VVK-Gebühr + 1 Ticket-€ pro Karte bei Onlinebuchung)

“Gold”: Ein

 Tickets

Mainz Klassik - Die Agentur

Kontakt

mainzplus CITYMARKETING GmbH

Rheinstr. 66
55116 Mainz 

Telefon: 06131/242 - 0
Telefax: 06131/242 - 100
info(at)mainzplus.com