Congress Experts

Die "Congress Experts Mainz" sind Botschafter für den Wissenschafts-, Wirtschafts- und Kongressstandort Mainz. Sie sind Multiplikatoren und ausgewiesene Botschafter für den Tagungs- und Kongressstandort Mainz. Die Auszeichnung wird an Personen verliehen, die sich besonders für den Standort einsetzen und diesen in ihren Netzwerken repräsentieren. Die ehrenamtlich tätigen Kongressbotschafter weisen dabei einen persönlichen Bezug zum Standort Mainz auf und haben die Bereitschaft, repräsentative Tätigkeiten zu übernehmen.

Die "Congress Experts Mainz" sind eine gemeinsame Initiative der Landeshauptstadt Mainz, der IHK für Rheinhessen und der mainzplus CITYMARKETING GmbH. Das übergeordnete Ziel der Initiative ist es, weitere nationale und internationale Kongresse und Tagungen für den Standort Mainz zu gewinnen.


Congress Experts 2018

Seit dem 3. Dezember hat die Stadt Mainz zwei weitere offizielle Botschafter im Bereich des Tagungs- und Kongresswesens. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung in der wineBANK Mainz haben Univ.-Prof. Dr. Jairo Sinova, Physik-Professor und Direktor des SPICE (Spin Phenomena Interdisciplinary Center)  an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, sowie Daniel M. Metzler, Geschäftsführer der wikonect GmbH, die renommierte Auszeichnung „Congress Experts Mainz“ entgegen genommen. Beide Herren gelten seit langer Zeit als Multiplikatoren und Förderer des Mainzer Kongresswesens und haben sich besonders um den Standort verdient gemacht.

Univ.-Prof. Dr. Jairo Sinova promovierte an der Indiana University in Physik und lehrte und forschte danach an Universitäten in Tennessee und Texas sowie der Akademie der Wissenschaften in Prag. Anfang 2014 nahm er den Ruf an die Johannes Gutenberg-Universität an, um hier im Institut für Physik als Alexander von Humboldt-Professor die Gründung des „Spin Phenomena Interdisciplinary Center" (SPICE) voranzutreiben. Vom 3. bis zum 7. September 2018 fand in der Rheingoldhalle Mainz Europas größter Kongress zur Magnetforschung statt – das „Joint European Magnetic Symposia“ (JEMS). 1.000 Teilnehmer fanden an fünf Kongresstagen ihren Weg nach Mainz – insgesamt wurden für die lokale Hotellerie 4.000 Übernachtungen generiert.

Der JEMS-Kongress wurde zu großen Teilen vom Professional Congress Organizer (PCO) wikonect organisiert. Daniel M. Metzler ist Geschäftsführer der wikonect GmbH. wikonect veranstaltet jährlich bis zu 80 medizinische und wissenschaftliche Tagungen und Kongresse in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Davon rund 12 Veranstaltungen in der Rheingoldhalle Mainz mit jeweils bis zu 1.000 Personen.


Congress Experts 2017

Die erstmalige Ernennung der "Congress Experts" ist am 21. November 2017 erfolgt. Univ.-Prof. Dr. med. Hauke Lang, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie an der Universitätsmedizin Mainz, und Prof. Dr. med. Christoph Huber, Präsident des CIMT (Association for Cancer Immunotherapy), sind die neuen "Congress Experts" der Stadt Mainz. Beide zeichneten sich durch ihr hohes Engagement im Rahmen ihrer im Jahr 2017 in Mainz durchgeführten Weltkongresse aus. Hierbei setzten sie sich gegen konkurrierende Austragungsorte durch und sorgten weltweit dafür, dass der Kongressstandort Mainz im Mittelpunkt des Geschehens stand.

Univ.-Prof. Dr. med. Hauke Lang war Vorsitzender des lokalen Organisationskomitees des „European-African Hepato-Pancreato-Biliary Association“-Kongresses (E-AHPBA), welcher vom 23. bis 26. Mai 2017 in Mainz stattfand. Dieser Kongress hat sich zur Aufgabe gemacht, ein Forum für neue Errungenschaften im Stand der Technik und für die HPA- Chirurgie zu gewährleisten. HPA-Chirurgie beschäftigt sich mit operativ zu behandelnden Erkrankungen der Leben (Hepar), der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und der Gallenblase (bilis).

Prof. Dr. med. Christoph Huber fungierte bis 2009 als Direktor der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er ist außerdem Vorsitzender der CIMT (Association for Cancer Immunotherapy) und sitzt im Vorstand des Ci3 Clusters für Individualisierte Immun Intervention (Ci3) e.V. Zudem berät Prof. Dr. Huber internationale Pharmafirmen sowie forschende Mittelstandsunternehmen und große wissenschaftliche Forschungsreinrichtungen. CIMT bietet den Mitgliedern Raum um Informationen und neuste Erkenntnisse zwischen akademischen und industriellen Wissenschaftlern, Physikern und Aufsichtsbehörden, welche Immuntherapien entwickeln, zu teilen. Prof. Dr. Huber ist maßgeblich für die Entstehung des CIMT-Kongresses in Mainz verantwortlich.