Mainzer Meisterkonzert

Oboenzauber

Die Akademische Festouvertüre war Brahms Dankeschön für die Verleihung einer Ehrendoktorwürde. Mit ihr stellt sich uns der charismatische Franzose Francois Leleux als Dirigent vor, bevor er den Taktstock gegen seine Oboe tauscht.

Ganz akademisch ernst ist sie nicht zu nehmen, denn Brahms versteckt in ihr studentische Trinklieder. Franz Krommer, der als František Vincenc Kramár 1759 im tschechischen Kamnitz geboren wurde, hinterließ mehr als 300 Kompositionen. Sein op. 52 zählt zu den eindringlichsten und schönsten dieses Genres, mit ihm zeigt Leleux auch als gefeierter Solist sein Können. Ihrer heiteren, pastoralen Stimmung, ihrem Tonfall der Gelöstheit verdankt Brahms 2. Sinfonie ihren zeitlosen Erfolg. Ein Kritiker schrieb, sie scheine „wie die Sonne erwärmend auf Kenner und Laien, sie gehört allen, die sich nach guter Musik sehnen.“

Konzerte: Klassik
So., , Rheingoldhalle
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 18:00 Uhr

bestuhlt

Eintrittspreise: Einzelkarten
“Gold”: 70 /Kat. I: 52 / Kat. II: 46 / Kat. III: 34 / Kat. IV: 18

ABO 7 Konzerte:
Kat. I: 240 / Kat. II: 210 / Kat. III: 148 / Kat. IV: 89

(Preisangaben in € inkl. VVK-Gebühr + 1 Ticket-€ pro Karte bei Onlinebuchung) “Gold”: Eintrit

 Tickets

Mainz Klassik - Die Agentur

Kontakt

mainzplus CITYMARKETING GmbH

Rheinstr. 66
55116 Mainz 

Telefon: 06131/242 - 0
Telefax: 06131/242 - 100
info(at)mainzplus.com